Der Markt empfiehlt sich Gästen von auswärts

Auch als nicht-typisches Tourismusgebiet ist Gangkofen interessant

Als flächengrößte Gemeinde des Landkreises lädt der Markt Gangkofen Gäste ein, die sich in Niederbayern außerhalb des Bayerischen Waldes und der anderen bekannten Tourismuszentren umsehen wollen. Ein beeindruckender Marktplatz, vielfältige Sportmöglichkeiten, großzügige landschaftliche Gegebenheiten mit einer Reihe von Wander- und Radwegen und ein kulturelles Angebot an Veranstaltungen und Besichtigungsmöglichkeiten sind vorhanden. Kulinarisch reicht die Bandbreite von der typisch bayerischen Gastronomie, vom preisgekrönten Biergarten und -keller bis zur gehobenen Küche aus südlichen Landen in jeweils angenehmer Umgebung.

 

Gangkofen liegt sehr zental inmitten sehenswerter Städte und Regionen, mit guter Verkehrsanbindung, erreichbar in ca. 1 Stunde Fahrzeit, so z. B.:

Bayerischer Wald (100km)
Straubing (80km)
Regensburg (100km)
Straubing (80km)
Landshut (40km)
München (100km)
Chiemsee/Köngissee (100km)
Salzburg (100km)
Burghausen (60km)
Altötting (35km)
Passau (100km)

Für Familien besonders mit Kindern sind auch Freizeiteinrichtungen interessant, z. B.:

Bayern-Park bei Reisbach (15km)
Soccer-Park in Vilsbiburg (20km)
Tierpark in Straubing (80km)
Therme in Erding (80km)

Der Markt Gangkofen ist Mitglied im Tourismusverband Ostbayern e. V. und arbeitet mit der Abteilung Tourismus des Landkreises Rottal-Inn zusammen, s. a. unter www.rottal-inn.de .

drucken nach oben