Vandalismus an zwei Bushaltestellen

Zeugen gesucht

In der Nacht von Montag auf Dienstag (17./18. Januar) wurden an den Bushaltestellen in der Jahnstraße (beim Feuerwehrgerätehaus Gangkofen) und in der Waisenhausstraße (bei der Grund- und Mittelschule) von bisher Unbekannten erhebliche Schäden mutwillig verursacht.

 

So fand der gemeindliche Bauhof am Dienstagmorgen je eine zerschlagene Glasscheibe an den beiden Bushaltestellen vor, weitere Scheiben in der Jahnstraße waren mit weißer Sprühfarbe verunreinigt. Hier handelt es sich nicht mehr nur um einen Streich oder eine Mutprobe, da war pure  Zerstörungswut mit dem Ziel, erheblichen Schaden zu verursachen.

 

Unter großem Zeitaufwand mussten Bauhofmitarbeiter und der Hausmeister der Schule die Scherben wieder aufzusammeln und die Scheiben zu reinigen. Es wird hier mit einer vierstelligen Schadenshöhe gerechnet, die letztlich die Allgemeinheit tragen muss.


Sollte jemandem in dem angeführten Zeitraum etwas aufgefallen sein, bitten wir, uns das mitzuteilen (gerne telefonisch unter 08722 / 949422 oder 08722 / 949419 oder auch per E-Mail an markt-gangkofen@t-online.de ). Hinweise werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Zerstörte Scheibe Jahnstraße

 

Grossansicht in neuem Fenster: Schmierereien Scheibe Jahnstraße

 

Grossansicht in neuem Fenster: Zerstörte Scheibe Schule

 

 

 

 

drucken nach oben